Frohburger Dreiecksrennen 2012

Zur Jubiläumsveranstaltung des MSC Frohburger Dreieck waren wir mit hohen Erwartungen angereist. Nachdem wir unser Domizil im Fahrerlager aufgebaut hatten, wurde mit der Grundabstimmung der Motorräder für das für unsere 50 ccm Klasse einzige Training begonnen. Für unsere, langsam in die Jahre gekommenen 50 er ist das einzige Training natürlich etwas wenig. Daher ist es umso wichtiger, in diesem Trainingslauf alle richtigen Einstellungen wie zum Beispiel Bedüsung, Übersetzung etc. zu finden. Schließlich werden 2 Rennläufe bestritten, die an 2 Aufeinanderfolgenden Tagen stattfinden.

Bei den 50 ccm 2-takt Motoren muss man je nach wechselndem Wetter, Temperaturen eine neue Abstimmung finden.

Das Training brachte uns ein recht ordentliches Ergebnis.

Gerhard belegte mit seiner Zöllner-Kreidler Rang 11 und Jörg mit seiner Zöllner-Kreidler Rang 15. Peter Billig fuhr seine Uhl-Stein auf Startplatz 36.

Das 1. Rennen ging über 6 Runden. Gerhard fiel gleich am Anfang des Rennens mit Problemen an der Vorderrad Bremse aus. Peter Billig kam nach 3 Runden mit Technischen Problemen in die Boxengasse zurück. Jörg dagegen kam nach den 6 Runden auf einem guten 11 Rang ins Ziel.

Im 2. Rennen über 8 Runden ereilte Gerhard in der 5. Runde schon wieder der Defektteufel. Mit einem Schaden an der Kupplung war ein Schalten der Gänge nicht mehr möglich. Jörg dagegen beendete diesen Lauf als12. Peter Billig überquerte als 34. die Ziellinie. Das war es zum Wochenende in Frohburg.

Jetzt werden die Ursachen für die Ausfälle gesucht und behoben, damit wir im nächsten Jahr wieder mit aller Kraft am Kabel ziehen können.

Bis dahin alles Gute an unsere Partner, Sponsoren und nicht zuletzt auch unsere Fans.

Euer Zöllner Klassik Rennsport Team

Zurück