Frohburger Dreieck

Wie von uns vorher gewünscht fand am vergangenem WE bei schönstem Spätsommerwetter das Frohburger Dreieckrennen statt. Matthias mit seiner 125er HONDA und Jörg mit der 250er YAMAHA nahmen Teil. Am Sonnabend konnten sie in zwei Zeittrainings ihre Platzierung für die Rennen am Sonntag heraus fahren. Startplätze im Mittelfeld der 35 Teilnehmer im gemischten Feld von 125,250 und 500ccm waren ein guter Anfang.

Dabei mußte sich Jörg erst einmal an die Yamaha, den höheren Speed und das höhere Gewicht beim Umlegen und die Bremsen gewöhnen. Am Sonntag Morgen ging es dann los. Beide starteten einigermaßen gut und konnten so, mit ihren gut vorbereiteten Maschinen, einige Gegner überholen. Am Ende der 8 Runden-Hatz belegte Jörg den 12. Platz bei den 250ern. Matthias mußte leider Mitte des Rennens ,wegen technischem Defekt aufgeben,SCHADE!!!

Bei den 125ern gewann Steffen Krämer vor Michael Hofmann und unserem Freund aus Berlin Werner Steege! Die 250er gewann Marcel Becker vor Henrik Voit und Stefan Tennstädt. Vierter wurde Sportsfreund Mario Lindner aus Langenchursdorf. Im zweiten Lauf am Nachmittag lief es besser für Matthias! 5.Platz bei den 125ern und direkt vor Jörg im Ziel. GLÜCKWUNSCH!!!! Jörg konnte wieder den 12.Platz im 250er Feld belegen.

125er-Podest: 1. Steffen Krämer, 2. Werner Steege!!!!!!, 3. Michael Hofmann

250er-Podest: 1. Marcel Becker, 2. Stefan Tennstädt!!!!!, und 3. Jochen Müller.

 Wir haben uns sehr über die zahlreich erschienenen Zuschauer,die gute Organisation, die Gaudi im Festzelt und den Spaß auf der Heimstrecke gefreut!!

 

Danke nochmal an den MSC-Frohburger Dreieck, Eckard Quaas für das YAMAHA-Vergnügen sowie an alle Helfer im gesamten Jahr und allen voran unserem Dieter dem Motorsport-Verbundenen!

Zurück