Solitude Revival 2013

Das vergangene Wochenende war das Team Zöllner zum Solitude Revival in Leonberg bei Stuttgart am Start. Die Veranstaltung fand auf dem legendären Solitude Ring statt.

Auf dem rund 11 Kilometer langen Straßenkurs wurden am Wochenende Solomotorräder, Motorradgespanne und nicht zuletzt auch Historische Rennwagen aller Baujahre und Zustände von Restauriert bis im Originalzustand bewegt.

Unsere Anwesenheit traf in dem riesigen Teinehmerfeld bei den Besuchern auf ein sehr reges Interesse. Wir waren unter den gesamten Teilnehmern die Maschinen mit dem kleinsten Hubraum. Am Freitag gab es am Nachmittag eine große Fahrervorstellung auf der Start-Zielgeraden.

Danach die Maschinenabnahme. Abgerundet wurde unser Tag mit einem Glas Wein aus der Region.

Am Samstag ging es dann für 2 Sichtungsrunden auf den gut 11 km langen Solitude Ring. Die Einstellungen waren bei Gerhard in Ordnung, Jörg hingegen musste die Übersetzung ändern. Am späten Nachmittag fuhren wir das Grand Opening über 4 Runden = 58,5 km. Die begeisterung war den Fahrern und den Zuschauern anzusehen.

Die Solomotorräder starteten mit den Gespannen zusammen in einer Gruppe. Auch bei den Seitenwagen war einer vom Team Zöllner mit am Start. Eine NSU Bullus 600 von 1936 wurde von unserem Rennfreund Rolf Blatter aus der Schweiz gefahren. Als Beifahrer im Seitenwagen saß kein geringerer als unser Teamchef Dieter Zöllner.
Ich sag nur fetter Respekt vor der Leistung, zumal der Rolf auch ordentlich am Kabel gezogen hat.

files/zoellner-racing/frank/2013-solitude-revival/IMG_9427.jpg

Am Sonntag morgen gab es für alle Klassen noch ein Warmup über 2 Runden, bevor es dann am Nachmittag zum Solitude Moto GP Revival Präsentationslauf kam. Dieser wurde leider, aber zur Sicherheit der Teilnehmer wegen einer Ölspur abgebrochen.

Das Zöllner Klassik Team bedankt sich bei allen, die zum Gelingen dieser Wunderbaren Veranstaltung beigetragen haben, und freut sich auf ein nächstes mal.

Mit sportlichen Grüssen

fm

 

Zurück